Back to Top
 

Sie haben exakt drei Sekunden Zeit

man-person-suit-united-states-of-americ_20170514-212441_1

... um mit Ihrem Outfit Eindruck zu machen. Doch eins nach dem andern.

Beginnen wir mit einer Leserfrage, die uns kürzlich erreichte.

Frage: Ich habe einen Kunden, der viel mit Moderatoren arbeitet und wir kamen hier auf die Frage der Kleidung. Gibt es Untersuchungen, die bestätigen, dass akkurate Kleidung wirklich erfolgsgeprüft ist? Mit „Kleidung des Erfolges“ meine ich das geschlossene Sakko, Langarmhemden etc.

Mein Kunde findet die Moderatoren mit offenem Sakko, aufgeknöpftem Hemd etc. lockerer und passend. Gerne würde ich ihn vom „Gegenteil“ überzeugen, zumal es hier um eine Klientel geht, die Geldanlagen und Versicherungen abschließen möchte.

Ulrike K., per E-Mail

Je schlechter die Zeiten, desto seriöser die Kleidung

Die legeren Zeiten sind vorbei, zumindest, wenn man Trendspotter David Wolfe glauben darf. Ein Indiz für diese Entwicklung ist z. B., dass jedes dritte US-Unternehmen den Casual Friday (Erlaubnis zu legerer Kleidung am Wochenende) wieder abgeschafft hat. Die meisten Firmen erwarten, dass sich die Mitarbeiter auch zum Wochenausklang förmlich und makellos kleiden.

Kein Wunder: Wer bei seiner Kleidungswahl bereits auf Freizeit eingestellt ist, ist es leider auch bei der Arbeit. Vorreiter für diesen Trend waren die USA, besonders die Banker an der New Yorker Wall Street, die die Eleganz als erste zurückkehren ließen.

Kult der Konventionen

Den Grund für diesen Kleidungstrend sieht David Wolfe in der Wirtschaft: Seitdem die fetten Jahre vorbei sind, ist es wieder wichtig, mit dezenter und konservativer Kleidung einen vertrauenswürdigen Eindruck zu erwecken.

Zusammenhang zwischen Mode und Konjunktur

Bereits vor mehr als 80 Jahren untersuchte der amerikanische Volkswirt George Taylor den Zusammenhang zwischen Mode und Konjunktur. Seine These: Je schlechter die Zeiten, desto länger die Röcke der Damen, desto seriöser also die Kleidung.

So setzen Sie den Trend zu mehr Förmlichkeit im Büro richtig um

Damen empfiehlt David Wolfe, bei Röcken eine knieumspielende Länge zu wählen, um weder unreif noch steif zu wirken. Dazu passen schlichte Seidenblusen und unauffällige Schuhe. Herren rät er zu Nadelstreifenanzügen, schlichten weißen Hemden und dezenten Krawatten.

Was die deutsche Sprache über den Zusammenhang von Kleidung und Erfolg verrät

Ausdrücke wie

  „Kleider machen Leute“,
  „gut betucht“,
  „offenherzig gekleidet“ oder
  „hemdsärmelig sein“


legen den sprachlichen Zusammenhang zwischen Kleidung, Charakter und wirtschaftlichen Erfolg offen.

Wer einen schlecht sitzenden Anzug trägt, dem glaubt man nicht, wenn er „maßgeschneiderte Lösungen“ verkaufen will.

Sparen Sie nicht an Stoff, denn fehlende oder kurze Ärmel wirken ärmlich. Auch wenn es in vielen Deutschen Büros nicht so förmlich zugeht wie an der New Yorker Wall Street: Lassen Sie die Freizeitkleidung dort, wo sie hingehört – in der Freizeit.

Die Sorge, sich durch ein geschlossenes Sakko „zugeknöpft“ zu geben, wird allgemein überbewertet. Offen und zugänglich wirken wir durch die Körpersprache – und nicht durch nachlässige Kleidung.

Quelle: Newsletter Namen „Knigge Ticker“ www.stil.de

-       Attraktivität zahlt sich aus

Nach wie vor ist es so, dass wer gut aussieht, schneller einen Job findet und überdies auch noch besser verdient.

Das hat Christian Pfeifer herausgefunden. Er ist Professor für Angewandte Mikroökonomik an der Leuphana Universität Lüneburg.

Christian Pfeifer hat untersucht, wie Aussehen und beruflicher Erfolg zusammenhängen. Die Grundlage seiner Forschung ist die Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften, die das Leibniz-Institut erhebt. Aus dem repräsentativen Datensatz geht hervor, ob die Befragten berufstätig sind und wie viel sie verdienen. Ausserdem bewerten die Forscher die Attraktivität der Befragten.

Pro Attraktivitätspunkt steigen sowohl das Einkommen wie die Beschäftigungswahrscheinlichkleit um je drei Prozent. Der Wissenschaftler glaubt, dass attraktive Menschen selbstbewusster durchs Leben gehen und dadurch erfolgreicher sind. 

Quelle: Aus Brand Eins 12/16

Typgerecht zum Traualtar
Ein Muss!

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Wie finden Sie diesen Blog? Bitte schreiben Sie den ersten Kommentar.
Gäste
Freitag, 24. November 2017