Back to Top
 

Sunlight on your skin - so stroben Sie richtig

Strobing_mit_Produkten1

Endlich sind sie da, die schönen Sommertage, die unser Lebensgefühl und den Alltag verändern. Irgendwie macht bei schönem Wetter doch alles einfach viel mehr Spass. Entspannt geniessen wir die Zeit im Freien und gehen alles locker an. Auch unser Styling verändert sich. Luftig, leicht und bunt ist die Kleidung und unkompliziert das Make-up. Wer trägt schon gerne Schichten von Make-up bei heissen Temperaturen. Da kommt der aktuelle Strobing-Trend, bei dem schöne Lichteffekte ins Gesicht gezaubert werden, gerade richtig. Das wirkt frisch und bringt die Haut zum Strahlen.

So gelingt das Strobing

  1. Schaffen Sie eine gute Hautstruktur, indem Sie die Haut peelen und anschliessend ein Feuchtigkeitsfluid auftragen.
  2. Gleichen Sie den Teint aus und decken Sie leichte Rötungen oder Schatten mit einem Concealer ab.
  3. Tragen Sie den Highlighter auf und betonen Sie damit die Stellen, welche Sie besonders hervorheben möchten. Am besten gelingt das Auftragen mit einem kompakten Make-up- Pinsel mit mittellangen Haaren, so wie auf dem Foto abgebildet.

Diese Stellen sollten Sie anvisieren

Bei der Strobing-Technik werden alle Stellen im Gesicht aufgehellt, auf die das Licht fällt. Trotzdem ist beim Highlighten auch die Gesichtsform zu berücksichtigen. So macht es beispielsweise keinen Sinn, bei einer Nase, die von Natur aus sehr lang und schmal ist, zusätzlich den Nasenrücken aufzuhellen und so optisch zu verlängern. Grundsätzlich bieten sich die folgenden Stellen zum Hervorheben und Glanzpunkte setzen an:

  • Oberhalb der Wangenknochen
  •  In der Stirnmitte
  •  Auf dem Kinn
  •  Oberhalb des Amorbogens
  •  Auf der Nasenspitze oder dem Nasenrücken
  •  Im inneren Augenwinkel
  •  Über der Augenbraue
  •  Unter der Braue
  •  Unterhalb der Wangenkontur

Die passenden Highlighter

Die Lichtreflexe können mit Cremepigmenten (Lippenfarben), Gloss, Vaseline oder Glanzlidschatten gesetzt werden. Welche Nuance am besten passt, hängt vom Teint ab. Die Farbe muss zum Hautton harmonieren und auf jeden Fall einige Nuancen heller sein.

Bronzingpalette

Beispiele von Farben aus dem Beni Durrer Sortiment, die sich super fürs Strobing eignen.

Organza, Engel, Satin, Flamingo

(von oben links nach unten rechts)

Probieren Sie es aus, und zaubern Sie sich mit den tollen Lichtreflexen die Sommerfrische aufs Gesicht. Mit der richtigen Farbe und dem passenden Pinsel kann nichts schief gehen. Einzig bei fettiger Haut, die ohnehin schon stark glänzt, sollte auf Strobing verzichtet werden.

Bücher mit integrierten Glückshormonen
Wir baden und sonnen und wonnen
 

Kommentare

Wie finden Sie diesen Blog? Bitte schreiben Sie den ersten Kommentar.
Gäste
Mittwoch, 22. November 2017