Back to Top
 

Wozu der Herbst gut ist

4VHE7E68OE

Jetzt wird es wieder gemütlich: Kerzen, Kuscheldecke, Kaffee - und Kopfkino mit kühner Lektüre.

Klar, der Sommer war auch schön. Aber jetzt ist Zeit zum Lesen, zum Träumen, zum Leben nach innen.

Aus genau diesem Grund gibt es den Herbst. Und auch, damit wir die Winterräder rechtzeitig montieren.

Um Ihren Kuschelfaktor zu boosten, stelle ich Ihnen hier vier Bücher vor. Wer sie nicht kennt, dem wünsche ich sie. Jedes geht in eine etwas andere Richtung, aber im Zentrum steht immer der Mensch, Sie, ich, wir.

Touch Point Sieg

Anne M. Schüller ist Managementdenkerin, Keynote-Speaker, mehrfach preisgekrönte Bestsellerautorin und Businesscoach. Die Diplom-Betriebswirtin gilt als Europas führende Expertin für Touchpoint-Management, Kundenloyalität und Empfehlungsmarketing. Ihr Buch Touch-Point-Sieg wurde zum Mittelstandsbuch des Jahres gekürt und mit dem Deutschen Trainerbuchpreis ausgezeichnet. www.anneschueller.de

Ich weiss nicht, wie Anne M. Schüller es schafft, so viele Fachbücher zu schreiben. Ich kaufe ihre Bücher seit Jahren und habe dank ihr sehr viel profitiert, beispielsweise zu den Themen Network Marketing und Empfehlungsmarketing. Sie ist unkonventionell und hat einen hohen Wiedererkennungswert durch ihre sonore Stimme und den schwarzen Hut, mit dem sie sich immer zeigt.

In diesem Buch geht es um kundenbezogene Kommunikation. Als BeraterInnen sind wir ja in jedem Gespräch davon betroffen, ob am Telefon, in einer 1:1 Beratungssituation, einem Vorstellungsgespräch bei einem potentiellen Auftraggeber oder an Seminaren. Diese Autorin ist den andern immer voraus, sie ist eine Pionierin und Wegbereiterin. Und wer selber up to date sein will, kommt um sie nicht herum.

Es ist ein dickes Buch, ja. Aber so praxisbezogen und leichtfüssig geschrieben, mit kurzen Abschnitten und SEHR praxisnah geschrieben. Jeder Schritt ist so aufbereitet, dass man ihn sofort umsetzen kann. Und überprüfen. Denn auch dazu gibt es viele hilfreiche Tools und Tipps. Der Inhalt umfasst die sinnliche Kommunikation, emotionale Kommunikation, wie das "Habenwollen" erzeugt wird, wie wir zu neuen Kunden kommen, die auch die Produkte kaufen wollen. Ihre Denkweise bei diesem letzten Teil war für mich ausserordentlich wertvoll. Pflichtlektüre!


erfolg braucht ein gesicht

Edgar K. Geffroy ist Unternehmer, Wirtschaftsredner und Bestsellerautor. Mit 30 Jahren Erfahrung zählt er zu den erfolgreichsten Referenten und Vordenkern in Deutschland. Heute ist er ein gefragter Strategiecoach. Seine Expertise auf Basis der Clienting-Strategie hat Unternehmen ein Gesicht gegeben und damit geholfen, Marktführer zu werden und neue Märkte zu erobern. www.geffroy.com

Benjamin Schulz ist Geschäftsführer von werdewelt, einer Agentur für Personal Branding. Als Troubleshooter und Sparringpartner begleitet er seit vielen Jahren Unternehmer und einflussreiche Persönlichkeiten in Sachen Personal Branding und strategischer Positionierung. www.werdewelt.info

Edgar K. Geffroy kenne ich auch von einem Seminar, das er vor Jahren gegeben hat. Es ging um Online Marketing, wie wichtig das sei und wie wichtig die Persönlichkeit dessen sei, der sich auf diesem Markt bewege. Schon damals sprach er davon, dass man selber zur Marke werden müsse. Damals war das sehr, sehr avantgardistisch und ziemlich harte Kost. Gerade wir BeraterInnen sind da auf einem guten Weg, da wir durch unser Auftreten und Aussehen bereits einiges richtig machen.

Dieses Buch ist eine pragmatische Anleitung für alle, die verstanden haben, dass Wissen und Können heutzutage nicht mehr genügen, um erfolgreich zu sein. Auch die schöne Website reicht nicht aus. Man lernt von A bis Z, wie man selber zur unverkennbaren, authentischen und dadurch erfolgreichen Marke wird. Es ist übrigens gar nicht so schwierig. Es ist die Chance, um sich von der Masse abzuheben und sich konkurrenzlos zu positionieren. Auch das: Pflichtlektüre für BeraterInnen!

Du bist der Held deiner GeschichteRainer Wälde ist Berater, TV-Moderator und Buchautor. Laut FOCUS zählt er zu den "Erfolgsmachern" in Deutschland und gehört zu den 100 Top-Rednern des Landes von Speakers Excellence. Für seine Reisereportagen und Dokumentarfilme wurde er mehrfach ausgezeichnet. www.typakademie.de

Vor fünf Jahren habe ich Rainer Wälde an einem Seminar gehört und seitdem bin ich ein geheimer Fan von ihm. Nicht nur fachlich überzeugt er mich sondern auch menschlich. Er hat definitiv etwas zu sagen und es lohnt sich, sich mit ihm und seinen Gedanken auseinanderzusetzen.

Für sein neustes Buch nahm er sich die Heldenreise zum Vorbild. Also der Weg aus dem bisherigen Leben ins neue und viel spannendere Leben. Storytelling der Extraklasse. Spannend wie ein Krimi. Mir gefallen die vielen grossformatigen Illustrationen und Fotos. Manche sind Shabby Chic angehaucht. Wenn er etwas beschreibt, bezieht sich Rainer Wälde immer auf passende Filme - ich bin dadurch ziemlich filmaffin geworden. Durch diese Exkurse in die Welt der Filmgeschichten wird das Buch zum mehrschichtigen Abenteuer. Einerseits die eigentliche Geschichte, veranschaulicht durch die Filmvergleiche und zudem das eigene Mitgehen. Ganz automatisch geht man auf die eigene Heldenreise und packt das Abenteuer an der Hand.

Wieso ich das Buch hier vorstelle? Weil wir BeraterInnen dadurch an Persönlichkeit und Lebensfreude gewinnen. Und das kann man immer brauchen - oder?!

 


An der Freiheit des anderen kommt keiner vorbei

Dr. Reinhard K. Sprenger, promovierter Philosoph, gilt als profiliertester Management-Berater und Führungsexperte Deutschlands. Kein deutscher Autor hat das Management in den letzten zwanzig Jahren so geprägt wie er. Im Kern seines Denkens steht die Einsicht, dass der Mensch ein Freiheitswesen ist. Was das für ein gelingendes Leben, beruflichen Erfolg, Mitarbeiterführung und das Management von Unternehmen bedeutet, hat Sprenger in zahlreichen Bestsellern eindrucksvoll beschrieben. Zu seinen Kunden gehören internationale Konzerne und nahezu alle Dax-100-Unternehmen. Sprenger ist bekannt als kritischer Denker, der nachdrücklich dazu auffordert, neues Denken und Handeln zu wagen.

Das ist kein Buch für jemand, der lieber jammert und nichts ändert. Wer nostalgisch dem Telefax und der Hermes-Baby-Schreibmaschine nachtrauert und eigentlich auch da steckengeblieben ist, soll es lieber bleiben lassen. Ausser, der ungestillte Hunger nach mehr treibt ihn dazu, einen Schritt nach vorn zu wagen. Da steht im Buchdeckel: "Ich möchte Ihnen einen Gedanken zumuten: Sie haben Ihr Leben, so wie es jetzt ist, frei gewählt. Diesen Alltag, diesen Job, diesen Chef, diese Kollegen, diese Mitarbeiter - all das und alle anderen Umstände Ihres Lebens: Sie haben sie gewählt. Und Sie können all dies auch wieder abwählen. Dafür wäre dann ein Preis zu zahlen. Wie hoch der ist, entscheiden nur Sie selbst. So lässt sich unsere Wahlfreiheit zusammenfassen."

Mich habt das Buch aufgewühlt und manchmal fühlte ich mich auch ertappt und unbequem, wie wenn ich auf einem harten Stuhl sässe. Aber unter dem Strich hat es mein Denken in einigen Punkten unwiderruflich gesprengt. Ich bedaure, diese Erkenntnis und Freiheit nicht schon früher gekannt zu haben. Es ist eines der besten und prägendsten Bücher, das ich je gelesen habe. An den Schreibstil musste ich mich etwas gewöhnen, aber nach Seite 18 lief es wie von alleine.

Neu: Start der 1. FSFM-Mitglieder-Parade!
Unvergessliche Show von Daniel für Beni Durrer

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Wie finden Sie diesen Blog? Bitte schreiben Sie den ersten Kommentar.
Gäste
Mittwoch, 22. November 2017